Sie sind hier: Startseite » Produkte » musicbook: Serie » Endstufen » musicbook:55 » Setup & Anschluss
Deutsch
Englisch

musicbook:55

Das musicbook: 55 läßt sich mit Hilfe eines Wahlschalters für drei verschiedene Betriebsarten konfigurieren. Neben reinem Stereobetrieb gibt es die Möglichkeit, das Musicbook:55 im Mono-Betrieb als Bi-Amping- oder symmetrisch als Brückenendstufe einzusetzen. Bei vielen Lautsprechern ist das "vertikale" Bi-Amping ein großer Zugewinn an Transparenz, Verfärbungsarmut und Abbildung. Der Mittel-Hochton-Bereich wird von der "Last" des Bass-Treibers befreit und agiert wie in einer Aktivbox. Im Unterschied zu herkömmlichem Bi-Amping, bei dem eine weitere Stereo-Endstufe an die Lautsprecher angeschlossen wird, benötigt man durch die Konfigurierbarkeit des musicbook: 55 keine zusätzlichen Signalkabel und erhält eine weit bessere Kanaltrennung. Die Tatsache, dass eine Endstufe sowohl Bass- als auch Mittel-Hochton-Signale verarbeitet, bringt zusätzlich ein Mehr an Kohärenz und Dynamik, da die Bass-Endstufe auf mehr als 80% der gesamten Power des Netzteils zugreifen kann. 

Stereo-Betrieb

Stereo-Betrieb

Im Stereo-Betrieb steht genügend Leistung zur Verfügung, um nahezu alle handelsüblichen Lautsprecher optimal anzutreiben. Die Ausgangsleistung pro Kanal beträgt 240 W an 4 Ohm. Bringen Sie den Wahlschalter in Stellung 1. Verbinden Sie nun die Eingänge und Ausgänge wie gewohnt mit der Quelle und den Lautsprechern. Bitte beachten Sie: Symmetrische und unsymmetrische Eingänge niemals gleichzeitig anschließen!

Mono-Bi-Amping-Betrieb

Mono-Bi-Amping-Betrieb

Im Mono-Bi-Amping-Betrieb wird jeder Lautsprecher von einer eigenen Endstufe angetrieben. Das musicbook: 55 ermöglicht "vertikales" Bi-Amping, wobei je ein Kanal des musicbook: 55 den Mittel-Hochton- und den Bassbereich versorgt. Die meisten Lautsprecher klingen in dieser Betriebsart offener und detailreicher mit mehr Dynamik. Verbinden Sie die Ausgänge der Quelle jeweils mit dem linken Eingang des musicbook: 55. Die Lautsprecheranschlüsse werden über zwei Lautsprecherkabel mit den Anschlussklemmen für den Mittel-Hochton- bzw. den Bass-Bereich verbunden. Der Lautsprecher arbeitet jetzt im "Quasi-Aktiv-Betrieb".

Mono-Brücken-Betrieb

Mono-Brücken-Betrieb

Im Mono-Brücken-Betrieb wird der Verstärker symmetrisch als Push-Pull-Verstärker eingesetzt. Der Lautsprecher hängt zwischen zwei aktiven Ausgängen. In dieser Betriebsart gibt das musicbook: 55 bis zu 500 W Leistung ab. Entsprechend viel Dynamik ist möglich. Verbinden Sie die Ausgänge der Quelle jeweils mit dem linken Eingang des musicbook: 55. Der obere rote Anschluss ist positive Phase (rot) des Lautsprecherkabels, der untere rote Anschluss ist negative Phase (schwarz) des Lautsprecherkabels. Wie bei jeder Brückenendstufe ist zu beachten, dass dieser Betrieb umso besser funktioniert, je höher die Impedanz des Lautsprechers ist. Optimal sind Lautsprecher, die nicht weniger als 5 Ohm Impedanzminimum aufweisen. Im Brückenbetrieb ist eine symmetrische Verkabelung "Pflicht", da sonst der Nutzen der Vollsymmetrie der Kette nicht voll zum Tragen kommt.