Sie sind hier: Startseite » Produkte » Archiv » Digitalquellen » 825 High Definition Disc Player » FAQ
Deutsch
Englisch

825 High Definition Disc Player

Frequently Asked Questions

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von oft gestellten Fragen zum 825 High Definition Disc Player:

Kann ich mit meinem Lindemann 825 auch HDCDs abspielen?

Kann ich mit meinem Lindemann 825 auch HDCDs abspielen?

Ja, der 825 HD Disc Player kann CDs abspielen, die mit HDCD enkodiert wurden.
Bitte beachten Sie: Da einige im Handel befindliche HDCDs falsch kodiert sind, kann es passieren, dass nicht alle der sogenannten TOC-Daten, wie z.B. die Abspieldauer, korrekt angezeigt werden können.

Dies hat jedoch keinerlei Einfluss auf die Musikwiedergabe!

Wieso klingen CDs mit dem 825 besser als SACDs?

Wieso klingen CDs mit dem 825 besser als SACDs?

Im 825 eingesetzte Verfahren wie Upsampling oder Apodizing optimieren die Wiedergabe des CD-Formates und verfeinern dadurch den Klang in erheblichem Maße - im Gegensatz dazu sind bei der SACD Wiedergabe keine weiteren Verbesserungen mehr möglich.

Gibt es irgendeinen Grund, wieso Sie XLR-Buchsen ohne Rastfeder verwenden?

Gibt es irgendeinen Grund, wieso Sie XLR-Buchsen ohne Rastfeder verwenden?

Wir setzen - wie von Ihnen vermutet - ganz bewusst XLR-Buchsen ohne Rastfeder ein. Weiterhin sind die Buchsen aus Plastik, also nicht magnetisch.

Die Buchsen mit Federn haben leider klangliche Nachteile, auch wenn sie mechanisch „ein besseres Gefühl“ vermitteln:

  • Die Federn sind aus gehärtetem Stahl hergestellt, und damit magnetisch. Bei fließendem Signalstrom wird das elektromagnetische Feld des Signals durch die Nähe der Stahlteile "verzerrt" und dem Signal Energie in Form von  Wirbelstromverlusten entzogen. Das ist hörbar und erzeugt ein "dichtes" und eher "dumpfes" Klangbild ohne Offenheit, da hohe Frequenzen mehr Schaden nehmen als tiefe.
  • Viele XLR-Buchsen und -Stecker haben starre Kontakte. Steckt man diese zusammen, entsteht durch die Rastfeder mechanische Spannung in der Steckverbindung. Dadurch ist es möglich, daß die Stiftkontakte nur noch eine punktförmige Auflagestelle im Buchsenkontakt finden.

Die Stift- und Buchsenstecker, die wir bei unseren Kabeln einsetzen, haben leicht bewegliche Kontakte, wodurch (auch wegen des Verzichts auf die Rastfedern) große Kontaktflächen mit sehr geringem Übergangswiderstand realisiert werden. So können auch kleinste Signale übertragen werden!

Ist es richtig, dass das CD Signal erst einem Upsampling unterzogen wird, bevor es an den DAC des 825 weitergereicht wird?

Ist es richtig, dass das CD Signal erst einem Upsampling unterzogen wird, bevor es an den DAC des 825 weitergereicht wird?

Das CD Signal wird erst auf 24bit/96kHz hochgerechnet und dann vom Anagram Resampler verarbeitet (synchron auf 24bit/384kHz). Wolfson DAC's werden im "External Filter Mode" betrieben, d.h. die Filter in den Wandlermodulen werden umgangen.

Beim Abspielen von Musik über mein USB-Audio Gerät entstehen ab und an Knackgeräusche oder Ton-Aussetzer. Woran könnte das liegen und was kann ich tun?

Beim Abspielen von Musik über mein USB-Audio Gerät entstehen ab und an Knackgeräusche oder Ton-Aussetzer. Woran könnte das liegen und was kann ich tun?

Störungen und Aussetzer bei der Wiedergabe können viele Ursachen haben. Es ist ratsam alle Anwendungen außer dem Abspielprogramm zu schließen. Verwenden Sie auf keinen Fall einen USB-Hub! Unser ausführliches Troubleshooting finden Sie hier.

Weitere Hilfestellung zu sogenannten Dropouts gibt es auch unter www.thewelltemperedcomputer.com (Englisch)

Ihre Frage war nicht dabei?

Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an!